Schon seit vielen Jahren arbeite ich immer wieder plastisch, habe dem aber nicht viel Aufmerksamkeit gewidmet. Doch nach dem Mallorcaurlaub in diesem Jahr (2016) überkam mich eine unglaubliche Begeisterung in bezug auf die Felsen am Meer. Die Felsen sind überwiegend schroff aber voller Farbnuancen und leuchten bei Sonnenschein.

Speckstein ist unbearbeitet ebenso schroff. Man sieht weder die wirkliche Farbe oder die Maserung. Er erscheint meistens zunächst gräulich. Manchmal erahnt man auch welche Farben es ergeben könnte. Es bleibt spannend bis zum  Schluss: dem Feinschliff, bzw. zum Polieren. Dann erstrahlt er in seiner Schönheit und ich kann nur sagen...arbeitet einmal mit Speckstein! Das ist ein Hochgenuss! Die Überraschung ist herrlich und man will sofort die Schönheit des nächsten Steines entdecken.