Beauty for ashes - profetische Kunst für Holocaust-Überlebende


Jörn Lange (rechts im Bild) hat  'Beauty for ashes' ins Leben gerufen.  So nennt sich dieser DienstzweigProfetische Kunst für Holocaust-Überlebende. Dabei werden Events unterschiedlicher Art organisiert, bei denen unter anderem die Gemälde als Geschenk übergeben werden.

Künstler aus aller Welt können sich bewerben.

Jörn Lange lebt auf Cypern mit seiner 6 Köpfigen Familie. Lange Jahre war er für das Gebetshaus von JmeM verantworlich.

Jedes Gemälde wird geprüft und dann erhält man eine Kontkadresse, wohin die Bilder gesendet werden können in Kisrael. So viele tief berührende Augenblicke durfte ich erleben. Eine Beschenkte von mir durfte ich sogar persönloich in Israel kennen lernen!

 

Hier ein Auszug unserer Besucher, die für 14 Tage nach Deutschland kamen im November 2017. Die erste Woche fand in Berlin statt, dann kamen sie alle nach Lüdenscheid. An Schulen und in Gemeinden gab es viele Möglichkeiten der Begegnung. Weil es immer weniger Zeitzeugen gibt, war es  wirklich eine sehr kostbare Zeit.

Auch hier wurden Kunstwerke übergeben.